Umwelt

Grüne und die SPD habe ganz eigenen Arte von Umweltschutz

Die Grünen und (wenn auch widerwillig) die SPD haben sich vor der Wahl für den Erhalt des Vollhöfner Waldes (2-3 Jahre) ausgesprochen. Dieses Versprechen haben sie so weit eingehalten. Wer aber genau hin gehört hat erkannte bereits zu dem Zeitpunkt das Kleingedruckte zwischen den Zeilen. Ein Beispiel: Herr Tschenscher. Dies fand sich dann auch nach der Wahl im Koalitionsvertrag wieder. Ob das die sogenannten klaren Ansagen sind mit denen Politiker vor der Wahl um Vertrauen bei den Bürgern werben sei dahin gestellt.

Die Koalitionspartner vereinbaren, dass die Flächen der Vollhöfner Weiden in Altenwerder-West nicht für eine Hafennutzung in Anspruch genommen werden. Stattdessen sollen andere Flächen in entsprechender Größe für die Hafennutzung aktiviert werden, zum Beispiel die bislang hafenwirtschaftlich nicht genutzten Flächen nördlich und westlich des Containerterminals Altenwerder (nördlich bis zum Altenwerder Hauptdeich, westlich bis zur A7). Unberührt bleiben die Flächen der Kirche St. Gertrud und des angrenzenden Friedhofs.
Sobald Flächen in entsprechender Größe im Bereich des Containerterminals Altenwerder oder an anderer Stelle für eine hafenwirtschaftliche Nutzung aktiviert wurden, werden die Flächen der Vollhöfner Weiden aus dem Hafengebiet herausgenommen und unter Naturschutz gestellt.
Quelle: Koaltionsvertrag (SPD + Grüne): S. 47

Ich verstehe den Koalitionsvertrag und Herrn Tschenscher so:

Wenn einem Teil der Bevölkerung der Vollhöfner Wald so wichtig ist, dann setzten wir (Die Grünen + SPD) halt anderswo die Säge an… die Hafenerweiterung ist alternativlos. Wir suchen Bäume und Flächen, bei denen die mediale Aufmerksamkeit geringer ist als das beim Vollhöfner Wald der Fall ist, und erzählen jedem daß wir Wald ja jederzeit neu Pflanzen könnten (Natur zum umtopfen eben). Dafür feiern uns bisher auch die Medien und alle die den Koalitionsvertrag nicht gelesen haben. Die nächste Generation hat dann zwar mehr Lagerhallen und Containerstellplätze dafür aber einen Fluß, die Elbe und sein Umland in denen jegliches Leben zu Grunde gegangen ist. Und zum Beweis wie “grün” wir sind dann natürlich der Vollhöfner Wald. Diese Lüge haben uns die Politik und ihre Partner aus der Wirtschaft Jahre lange aufgetischt. Allein die Klimakrise und das Artensterben sprechen eine andere Sprache…

Die Grünen bekamen bei der letzten Bürgerschaftswahl 11% mehr Wählerstimmen (insgesamt 24%) als beim mal davor. Das verdanken die Grünen allerdings nicht ihrem Wahlkampf sondern vor allem einem allgemeinen Umdenken bei vielen Menschen und Gruppen. Fragen wir diese Gruppen doch mal ob sie sich das so gedacht haben. Ob die Basis der Grünen bereit ist es mitzutragen daß dieses Natur-Idyll, das nun an Stelle des Vollhöfner Waldes der Säge zum Opfer fallen soll, abgeholzt wird?…Aber da wir Corona hatten konnten die Parteien gut hinter verschlossen Türen Diskutieren und abstimmen. Willkommen in der Demokratie2020.

Die Biologisch Sackgasse in die das führt macht vielen Angst und könnte den Namen “Tote Elbe Arm” heißen (Der Stint – Ein Fisch und sein Fluss). Unten seht ihr ein paar Eindrücke von dem Gebiet und einen Ausweg aus der Situation. Wenn wir den politische will habe das umzusetzen dann ist Ökologische Wachstum machbar. Aber wir müssen jetzt umdrehen und es soll keiner sagen, er hätte von nicht gewusste.

Das hier ein paar Eindrücke von der neuen Ausgleichsfläche.

Film 1 (auf der Karte) am Ende der Bullerrinne (neue Ausgleichsfläche):Youtube
“Ausweichfläche” Altenwerder Kirchental (Quelle vollhoefnerwald.de):Youtube

Ich habe GoogleMap dazu genutzt das eine oder andere über den Hafen zu erfahren. Die müssen nicht immer stimmen. Aber für mich sind diese Information Tranparenter als alles was Hamburg über den Hafen Preis gibt. (ich habe dabei nicht den Anspruch auf Vollständigkeit).

  • Legende
  • Ausgleichsfläche, Vollhöfner Wald und 21 ha Moor
  • Parkplätzt mit und ohne Parkhaus (unvollständig)
  • Lagerhallen ohne Dachgrün oder Solaranlagen (unvollständig)
  • privates Grünflächen.. welche biologisch Sinnlos (tot) ist (fehlt noch)
  • A26
  • Besondere Gebäude
  • neu gebaute Hallen (Flächenfraß)
  • Lagerhäuser die man Mieten kann gesamt Fläche 108.000 / X m² (unvollständig 6/ 47 )
  • Filme aus dem Gebiet (einer mit Natur Geräuschen)

Ökolgoische Wachstum, eine Frage des Blickwickels ?

Ist es so schwierig Wirtschaftliche Wachstum und Umweltschutz miteinander zu verbinden? Nachfolgende eine paar einfache Überlegung, die Versuchen das Problem das Flächenfraßes im Hafen zu verbinden, vielleicht sind die nicht überall im Hafen angewendbar. Aber sie zeigen einen Auswege den wir früher oder später gehen werden, es sei den wir gehen irgendwann den Weg des totalen runter fahren für die klimaschädliche Wirtschaftbereiche. Ähnliche wie bei Corona. Also um so früher wir anfangen um so effektiver wird es sein.

  1. Drei Alternativen um Hamburgers Hafen klimeneutral zu bekommen
  2. Parkhäuser schafft Platz (zumindest im Hafen).
  3. Cuxhafen, Bremerhafen, Wilhelmshaven (Konkurrenz abschaffen)
  4. Dachgrün und Dach Solaranlagen

Parkhäuser im Hafen bringen Flächenreduktion.

Der Hamburger Hafen ist ein Ort des Handels. Die LKW, PKW und Miet-KFZs von Mitarbeiter und Lieferanten stehen dort auf ebenen Parkplätzen einfach nur rum und warten auf ihre Nutzung.. Ebene Parkplätze sind einfacher zu Planen und lassen sich auch noch kurzfristig andersartig nutzten. z.B. zum Abstellen von Containern.
Ich habe, auf auf GoogleMap in der Satelliten Ansicht einfach mal in lila Ich habe, auf auf GoogleMap in der Satelliten Ansicht einfach mal in lila das Gelände Markiert wo ich viel Autos gefunden habe. Was lässt sich an Platzt sparen wenn man das an gut geplanten Standorten über Parkhäuser mehrstöckig optimieren würde.. Unten LKW dann zwei Lagen PKW, darüber eine Lage Mietautos und ganz oben Dachgrün und Solaranlagen als C02 Kompensation.. Ist das zu viel verlangt wenn die Parksituation bei Neubauten so geplant wird das die Autos der Mieter und der Umgebung über Parkhäuser mit untergebracht würden.

Parkplatz im Hamburger Hafen
Die Fläch wird zum Teil als Parkplatz / Teils als Zwischenlager genutzt.

Verbind wir diese Parkhaus mit einer CO2 neutralen Anbindung an die Orts ansässigen Firmen.. An der Altenwerder Hauptstraße 2 wurde das ein wenig versucht.. eine Fußgänger Brücke mit Parkhaus wurde dort geplant, Mietfahrrad oder alternative Bussysteme wäre weiter Optionen.. Alles Dinge die das CO2 Arme Hamburg morgen in ihrem Nahverkehrsystem gebrauchen kann.. Last und den Hafen der Zukunft Gestalten und nicht den Hafen von gestern ausbauen..

Konkurrenzkampf im Hafen: Kostet uns die Umwelt..

Einer der Größten Einsparungen ergibt sich allerdings über die Häfen in der Umgebung.. Cuxhafen, Bremerhafen und Wilhelmshaven. Zur zeit steht Hamburg mit diesen Häfen in Konkurrenz. Wir kämpfen seit ihrem Aufkommen um die gleichen Transportgüter und es geht immer auf kosten der Natur. Klar es geht auch Wachstumszahlen und Steuereinnahmen aber wir zerstören durch den Ausbau von 4 Häfen jeweils einen Teil der Konkurenzhäfen. Und die Elbvertiefung zerstört die Hamburger Elbfischerei und nebenbei auch den letzten Fischbestand.
Entladen wir die großen Container Schiffe z.B. im Tiefseehafen Willhelmshafen und schaffen diese dann mit der Eisenbahnen von dort ins Inland.

Foto: Martina Nolte, (2012) Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de

Gewisse Pläne gibt es seit 17 Jahren. Wann wollen wir die Umsetzten..
Entlasten wir die A7 . Die Elbvertiefung ist damit überflüssig.. Was gut für die Elbefischer wäre und den Steuerzahler.. Allein 2017 kostet die Elvertiefung 100.000.000 €. Wenn wir nicht lernen Sinnvoll zu Wachsen begrenzen wir uns selbst. Mutter Natur hat das gezankt um den Wirtschaftlolly eben ertragen.. Aber langsam geht sie daran Zugrund und wird einfach mal für 100.000 Jahre kein Essen mehr kochen .. und dann ist Ruhe im Kindergarten Menschheit.

Dachgrün und Solaranlagen über den ganzen Hafen

Warum hat man im Hamburger Hafen eigentlich nicht auf jedem Dach so was wie Solar Anlage oder Dachgrün untergebracht.. Überall bewundern wir wenn so was als Innovative Idee umsetzt worden ist aber nicht bei den Verursachern der Umweltaktstrophe. Dabei stehen ihre Gebäude zum Teil schon sehr lange. Wenn bei der neue Lagerhall in der Altenwerder Hauptstrasse gleich so geplant würde wäre das Langfristig vielleicht sogar positive für das Grundstück.. Dazu ein Parkhaus (Altenwerder Hauptstrasse) mit Dach und fertig ist die Industrienalge die sich in die Lanschaft langfristig einfügt.. ist das im Jahr 2020 zu viel verlangt nach 5 Jahren SPD mit Grüner Koalition ?

Für alle die noch eine Idee suchen wie es weiter gehen muss.. Wir brauchen Menschen die in Umwelt mehr sehen als wir.. Ich denke das sind unser Kinder.. Schaffen wir Unterricht der das Thema eben so wichtig Empfindet wie Mathe, Fremdsprachen Geschichte.. Gehen wir mit Kindern die lust auf das Thema habe in Mutter Natur. Und zwar jede Woche.. Sie sollen Filmen und Dokumentieren was sie sehen. Sie sollen Gestallten und Planen .. Altersübergreifen von Klasse 1 bis zum Abschluss Solidarisch ohne Noten.. Wenn wir durch ihre Augen Natur sehen und erfahren gewinnen wir morgen alle. Hätten wir das vor 20 Jahren gemacht hätten wir heute eine ganz andere Art der Klima Diskusion. Wenn unser Poltiker und Teil der Hamburger Bevölkerung solchen Unterricht gehabt hätten wäre heute viele Partien anders aufgebaut.. Das sind die Aufgaben der nächsten 10 Jahre.. Verbinden wir Wissenschaft Schulunterricht zu einem Öffentlichkeitswirksamen Thema und lassen wir sie mit freude Dokumentieren was sie sehen.. den Beobachtung, Aufmerksamkeit und Wissenschaft wird Morgen wichtiger den je.. .

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen